Home > Recht > Verordnungen des LV > 2. Verordnung 2005

2. Verordnung 2005

2. Verordnung des Landesvorstandes der Kärntner Jägerschaft vom 12. September 2005, Zahl: LGS-FÜTT/851/1/2005, über die Festlegung von Gebieten, in denen Rehwild auch mit Obsttrester gefüttert werden darf

Im Bezirk Klagenfurt (Bezirkskennziffer 204) zur Gänze die Jagdgebiete: 001, 002, 003, 004, 005, 006, 007, 008, 009, 010, 011, 012, 013, 014, 015, 016, 017, 018, 019, 020, 021, 022, 023, 024, 025, 026, 027, 028, 029, 030, 031, 032, 033, 034, 035, 036, 038, 039, 040, 041, 043, 044, 045, 046, 047, 048, 049, 050, 052, 078, 080, 082, 083, 084 und 085.

Im Bezirk St. Veit a. d. Glan (Bezirkskennziffer 205) zur Gänze die Jagdgebiete: 001, 002, 003, 004, 010, 011, 012, 013, 015, 020, 021, 022, 023, 024, 025, 026, 027, 028, 029, 030, 031, 032, 033, 034, 035, 036, 050, 051, 052, 053, 054, 055, 056, 057, 058, 059, 060, 061, 062, 063, 064, 065, 066, 080, 081, 082, 083, 084, 085, 086, 087, 100, 101, 102, 103, 104, 106, 107, 108, 109, 110, 111, 112, 126, 200, 201, 202, 203, 204, 320, 330, 335, 337, 338, 351, 353, 354, 355, 356, 357, 361, 362, 370, 371, 372, 373, 375, 376, 377, 379, 380, 381, 382, 395, 400 und 409, sowie jene Teile des Jagdgebietes 112 westlich des Silbergrabens.

Im Bezirk Villach (Bezirkskennziffer 207) zur Gänze die Jagdgebiete: 057, 058, 059, 060, 144, 145, 146 und 153.

Im Bezirk Völkermarkt (Bezirkskennziffer 208) zur Gänze die Jagdgebiete: 095, 098, 099, 102, 106, 125, 126, 130, 132, 137, 138, 150, 151, 152, 153, 154, 155, 156, 159, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 201, 202, 205, 206, 207, 208, 215, 216, 217 und 218, sowie jene Teile der Jagdgebiete 179, 180, 204, 209 und 236, die südlich der Haimburger Straße und südlich der Packer Bundesstraße, und jene Teile der Jagdgebiete 133, 134 und 136, die nördlich der Bahnlinie vom Grenzübergang Grablach bis zum Bahnhof St. Michael entlang der Lettenstädtner Gemeindestraße bis zur Bundesstraße B 81 in St. Michael und entlang der Bundesstraße B 81 bis Tschepitschach liegen.

Im Bezirk Wolfsberg (Bezirkskennziffer 209) zur Gänze die Jagdgebiete: 016, 017, 018, 031, 046, 047, 049, 053, 054, 060, 061, 062, 063, 065, 067, 068, 069, 079, 086, 087, 089, 092, 099, 142, 144 und 160, sowie jener Teil des Jagdgebietes 052, der südlich der Packer Bundesstraße vom Griffner Berg bis zur Kreuzung mit der Kienberger Gemeindestraße liegt, jener Teil des Jagdgebietes 055, der talseitig der Linie Gemmersdorf – vlg. Wirt (Goding) – vlg. Kniebernig – Schlossgraben und jener Teil des Jagdgebietes 155, der westlich der Lavant liegt, jener Teil des Jagdgebietes 007, der südlich der Linie Weizenmühle /Feistritzgrabenbach - vlg. Schmolli - vlg. Fellner – Baumann - Raninger Straße - vlg. Glaserer - Schloss Lichtengraben - vlg. Kainz Schiechl Brücke liegt, jener Teil des Jagdgebietes 008, der südwestlich der Linie vlg. Duller - vlg. Leitnliedl – Steinbruch – Erzbergstraße - vlg. Karrer - Weizenmühle/Feistritzgrabenbach liegt, jener Teil des Jagdgebietes 010, der südwestlich der Linie Reviergrenze Waldensteinbach entlang dem Auerlinggraben und der Schönbergstraße bis vlg. Schönix, Ort Schiefling und Reviergrenze zu Erzberg – Görlitzen liegt, jener Teil des Jagdgebietes 013, der östlich der Linie Ort Kliening – vlg. Zangger – Reviergrenze Höritzergraben liegt, jener Teil des Jagdgebietes 014, der östlich der Linie vlg. Kaltenegger - vlg. Steindl - Habermüllerbrücke liegt, jener Teil des Jagdgebietes 048, der talseitig der Linie vlg. Dorner – vlg. Schaffler – vlg. Schrattl – vlg. Schwaiger liegt, jener Teil des Jagdgebietes 050, der talseitig der Linie - vlg. Liebi - vlg. Puff liegt, jener Teil des Jagdgebietes 082, der talseitig der Verbindungsstraße Bad Weißenbach zur Liegenschaft vlg. Felfer liegt, jener Teil des Jagdgebietes 090, der talseitig der Verbindungsstraße Aichberg – Reisberg - vlg. Wendl – vlg. Unterer Schramml liegt, jener Teil des Jagdgebietes 098, der talseitig der Linie vlg. Sauer-Polz, Kirche Aichberg, Verbindungsstraße Aichberg - Reisberg liegt, jener Teil des Jagdgebietes 100, der talseitig der Linie vlg. Springer – Gasthaus Steinweg – vlg. Haas – vlg. Jager am Eck – Schloss Wolfsberg liegt, jener Teil des Jagdgebietes 101, der talseitig der Linie vlg. Zechner – vlg. Oberer Holzmann – vlg. Wolfgruber liegt, jener Teil des Jagdgebietes 103, der talseitig der Weglinie vlg. Hassler – vlg. Hirzbauer – vlg. Tschreppitsch – vlg. Rebernig – vlg. Krusch (altes öffentliches Gut) – vlg. Buchbauer liegt, sowie jener Teil des Jagdgebietes 155, der talseitig der Linie vlg. Buchbauer – vlg. Kulmbauer – vlg. Glawinbauer – vlg. Harrach - Lorenzenberg – vlg. Mrack – von dort in verlängerter Linie bis zur slowenischen Grenze liegt.

Im Bezirk Feldkirchen (Bezirkskennziffer 210) zur Gänze die Jagdgebiete: 016, 017, 018, 019, 073, 075, 078, 082, 083, 084, 085, 087 und 100.

Diese Verordnung tritt am 13.9.2005 in Kraft.

 

Der Landesjägermeister:

DI Dr. Gorton

Zurück